Bilder
Nach oben The Best

 

                                                  Richterberichte                              
der 39.  Dr. Kleemann Zuchtausleseprüfung
2010
vom 23. bis 26. September 2010 
in Zistersdorf / Österreich

Vom Zwinger von der Madlage haben 4 Hunde an der Dr. Kleemann Zuchtausleseprüfung teilgenommen. Es waren ein paar wunderschöne Tage in Niederösterreich,

 für die wir uns bei allen beteiligten und verantwortlichen bedanken möchten. 

ALLE Ergebnisse Kleemann 2010

Gruppe 13     RO Dieter Wöhlert,  Mf. Johann Schubert, Dieter Eichhorn, Annette Esser 

PNr. 70 Inga KS von der Madlage, Fw. v, Führer: Klaus Hemme, bestanden KS


Bereits im 1. Suchengang zeigt uns die Hündin eine beeindruckende schnelle Suche mit sehr guter Kopfhaltung, geht mit
hoher Nase immer den richtigen Wind. 2. Suchengang das gleiche positive Bild, schneller und ausdauernder Suchenstil,
bei dem man erkennen kann, dass sie finden will. 3. Suche in den Rüben markiert sie 3x Hasen und bei der weiteren 
Suche kommt sie an Hühner die sie fest vorsteht und auf Schuss einwandfrei hält. Eine einwandfreie Vorstellung, in 
der Hund und Führer eine wirklich positive Einheit waren. Sie erhält in der Suche ein 4h, das alle Richter 
befürworteten. 
Wasser: Stöbern ohne Ente: Die Hündin nimmt auf Kommando das Wasser an, stöbert die Schilfpartien korrekt und ohne 
Einwirkung des Führers durch. Die lebende Ente wird mit hoher Nase auf der Schwimmspur bald gefunden und aufs offene
Wasser gedrückt. Nach dem Schuss wird die Ente einwandfrei gebracht und ausgegeben.

Gruppe 18    RO Günther Rest, Ing. Václav Vlasák, Oliver Kohlrusch ,

PNr. 71 Lona KS von der Madlage, Fw. sg, Führer: Klaus Meiners, bestanden KS

Wasser: Ohne zu zögern nimmt die Hündin das Wasser an, schwimmt über das offene Wasser und erreicht den Schilfgürtel. 
Das Schilf wird mit ausgeprägtem Finderwillen und großer Ruhe durchstöbert. Hier zeigt sich schon ihre Wasserfreude. 
Systematisch durchsucht sie das gesamte Schilf.
Bald findet sie die Schwimmspur einer Ente, konsequent verfolgt sie diese ca. 200 Meter. Sie findet die Ente und drückt
diese ins offene Wasser. Leider ist die Ente aber zu weit für einen Schuss entfernt. Die Ente taucht weg. Die Hündin 
lässt nicht locker. Sie schwimmt nach geraumer Zeit wieder dahin, wo sie zuerst die Ente gefunden hat und sucht in 
bestechender Manier das gesamte Schilf erneut ab. Gern hätten wir ihr einen erneuten Erfolg gegönnt. Die vorgesehene 
Arbeitszeit ist sehr weit überschritten. Faszinierend ist die selbstständige Arbeit der Hündin. Bei dem Schuss auf die
tote Ente und in der anschließenden Bringarbeit hat die Hündin keine Probleme. Die Wasserarbeit wird beim Stöbern ohne
Ente im deckungsreichen Wasser mit der Note 4H einstimmig beurteilt.
Feld: Die erste Suche ist von ständiger Einwirkung des Führers geprägt. Bei jeder Wende kommt ein Pfiff. Der RO macht 
den Führer darauf aufmerksam, dass jede Einwirkung das zu erwartende Prädikat negativ beeinflussen wird. Die Suche 
wirkt zögerlich. Hündin und Führer sind merklich unsicher. Dadurch leidet natürlich die gesamte Suche der Hündin. Bei
der zweiten Suche verbessert sich der Suchenstil erheblich. Jetzt lässt der Führer die Hündin ohne Einwirkung laufen.
Der Suchenstil ist deutlich angehoben und die bei der Wasserarbeit gezeigte Selbstständigkeit kommt jetzt zum tragen.
Sie findet einen Hasen, markiert diesen und ist am sichtig abgehenden Hasen gehorsam. 
Bei der dritten und vierten Suche zeigt sich ein völlig anderer Hund. Bei beiden Suchen ist plötzlich eine planmäßige,
raumgreifende Suche da. Beste Windausnutzung führten die Hündin zum Erfolg. Sie findet mehrfach Hasen und Fasane, bei
beiden wurde geschossen. Bei allen Wildkontakten ist sie gehorsam. Diese Hündin besteht die Prüfung

Gruppe 20     RO Rolf Tappe, Willy van Damme, Henning Stieghan 

   
PNr. 73 Mendy KS von der Madlage, Fw. v, Führer: Wilhelm Hemme, bestanden KS

Feld: Bei einer erfahrenen, sprich bejagten und mehrfach geprüften Hündin, die diese Ausleseprüfung bestanden hat, bedarf
es nicht so vieler Worte, um die sehr guten bzw. hervorragenden Leistungen zu beschreiben. Denn in allen Suchengänge, ob 
im stark bewachsenden Rübenschlag oder im Kürbisfeld oder auch auf einem Wiesenstück, wurde das Suchen sehr systematisch, 
in angepassten Galoppsprüngen, richtig in den Wind drehend anschaulich gezeigt. Bei dieser planmäßigen und weiträumigen 
Suche kam Mendy mehrfach zum Vorstehen bzw. Durchstehen, dabei darf der Blickkontakt zum Führer nicht verschwiegen werden.
Bei der Schussabgabe zeigte die Hündin Schussruhe, auch später beim, nur wenige Meter, verfolgten Hasen lässt sich Mendy 
sofort zurückrufen. Eine insgesamt bestechende Feldarbeit, die auch vom Führer sehr gut gemeistert wurde, die zum Abschluss
in allen Fächern mit sehr gut und als einstimmige Richtermeinung in de Suche mit 4h beurteilt werden konnte. 
Wasser: Das Stöbern ohne Ente wurde von Mendy -im Vergleich zu Indira- nicht so weiträumig durchgeführt, jedoch war auch 
hier der Finderwille zu merken. Mit kleinen Handzeichen lenkte der Führer die Hündin, so dass die Schilffläche gründlich 
durchstöbert wurde. 
Beim Stöbern mit Ente nimmt Mendy sofort das Wasser an, findet nach relativ kurzer Zeit die Anschußstelle, verfolgt die 
Schwimmspur, watet durch das Schilfwasser und geht dann an Land. Hier sucht sie das Schilf ab und kommt und bringt die Ente.
Das Bringen und Ausgeben ist ohne Tadel. Da die Ente ausgestiegen war und sauber gebracht wurde, musste die Schussfestigkeit
separat geprüft werden. Eine sehr gute Wasserarbeit, so dass unter Einbeziehung der sehr guten/hervorragenden Feldleistungen 
Mendy zum Kurzhaar-Sieger ernannt wurde.

Gruppe 28   RO Marica Schumacher, Ernst Riegler, Tibor Osztopany 

PNr. 72 Lou von der Madlage, Fw. v, Führer: Andreas Stolle, nicht best.
Bei der Wasserarbeit wirkte die Lou nervös und aufgedreht. Sie nimmt sofort das Wasser an und schwimmt schnell um das jenseitige Ufer anzunehmen. Sie durchstöbert selbstständig den Schilfgürtel und kommt nach ca. 20 Minuten zum Führer zurück.
Die lebende Ente wird ebenfalls schnell über der Schwimmspur gefunden, gegriffen und gebracht. Vor dem Führer lässt die Hündin die Ente fallen, nimmt dann selbständig wieder auf, und setzt sich hin. Bei der Schussfestigkeit am Wasser schwamm die Hündin laut zur der Ente die sie dann auch korrekt bringt. Die Wasserarbeit wurde mit sehr gut und das bringen mit gut bewertet. 
Im Feld in fünf Suchengängen könnte sich die Hündin zur keiner Zeit auf eine planvolle, selbstständige, und konzentrierte Suche einstellen und lies sich nur unter ständiger, lauter Einwirkung lenken. Auch im Feld bei Kontakt mit Haar- und Federwild ist die Hündin laut. Die gesamte Feldarbeit, besonderes das Gehorsam entsprachen nicht den Anforderungen der Dr. Kleemann-Prüfung
.

 

  

IKP 2009 mit 6 Madlager Hündinnen

 

Zur diesjährigen IKP in Viöl sind wir mit sechs Madlager Hündinnen angetreten. Mit den Ergebnissen auf dieser nicht einfachen IKP sind wir sehr zufrieden. Alle Ergebnisse können unter 

IKP 2009

nachgelesen werden. Besonders froh und stolz sind wir, dass unsere Erstlingsführer mit ihren Hunden diese Erfolge für sich verbuchen konnten. Danke  und Glückwünsche an alle die an dieser Prüfung mit ihren Madlager Hündinnen teilgenommen haben.

Lou von der Madlage

Gruppe 6

Robert Engelking - Willy van Damme - Heike Meyer

PNr. 69 Lou von der Madlage, 1. Preis, 136 Punkte, Fw. v, Führer: Andreas Stolle
Wasserarbeit: Lou nahm das Wasser sofort an und arbeitete sehr konzentriert den Schilfgürtel unter Nutzung des Windes, der für alle Hunde eine große Herausforderung war. Bringen der Ente korrekt. Feldarbeit: Die Hündin zeigte uns eine Suche vom Feinsten, wie an der Schnur gezogen (4h). Exzellente Nasenführung (4h), immer richtig in den Wind gedreht. Mehrfach Hasenspur erarbeitet und auch vorgestanden. Die Zusammenarbeit war ausgesprochen gut, eine Augenweide. (Schausuche)

Lona von der Madlage

Gruppe 7 

PNr. 68 Lona von der Madlage, 2. Preis, 131 Punkte, Fw. sg, Führer: Klaus Meiners
Feld: Die Hündin sucht sofort sehr planmäßig mit sehr guter Nasenhaltung, dreht immer in den Wind. Sie markiert an einer Hecke mehrfach Witterung, sucht sehr passioniert weiter bei schwierigsten Wetterbedingungen bis sie schließlich durch Umschlagen der Hecke am nächsten Graben Hühner festmachen kann und diese eindrucksvoll vorsteht. Bei Schussabgabe ist sie absolut gehorsam.
Beim nächsten Suchengang steigert sie noch die Weite der Suche, dreht wiederum immer richtig in den Wind, markiert mehrfach Witterung vom vorher abgelaufenen Hasen.
Die Ente in der Deckung findet sie nach kurzer Suche und trägt diese fehlerfrei und selbständig dem Führer zu.
Wasser: Die Hündin nimmt sofort das Wasser an und stöbert selbständig ca 100m das Schilf bei schwierigsten Wetterbedingungen durch. Sie steigt dann aus und kehrt zum Führer zurück, lässt sich wieder zum Stöbern schicken, arbeitet das Schilf an der anderen Uferseite durch, kehrt aber nach kurzer Zeit zum Führer zurück. Diese Arbeit kann nur mit gut bewertet werden. Das Bringen der Ente nach dem Schuss ist ohne Beanstandungen. Der Gehorsam mit und ohne Wild ist mit sehr gut zu bewerten.

Laika von der Madlage

z Laika von der  Madlage vorst.jpg (287750 Byte)

Gruppe 13  

RO Dietrich Hollmann, Harald Beyer, John Mett

PNr. 147 Laika von der Madlage, 2. Preis, 131 Punkte, Fw. sg, Führer: Norbert Zipf

Im ersten Suchengang kam die Hündin schnell zum Vorstehen an einen Fasan und an Kaninchenwitterung, von der sie sich nur schwer verabschieden wollte. Nach Einwirkungen durch den Führer wurde die Suche fortgesetzt und Gehorsam an zwei sichtigen Hasen gezeigt. Danach sehr gute Zusammenarbeit mit dem Führer und planvolle raumgreifende Suche, die sich im zweiten Suchengang wiederholte, an dem nach Markierung eines Fasanengeläufes der Fasan nicht hielt, aber die Hündin Schussruhe zeigen konnte. 
Zum Stöbern in das Gewässer angesetzt, suchte die Hündin Ufer und Schilfgürtel im ufernahen Bereich ca. 40 – 50 m nach links und rechts vom Führer entfernt ab. Dazu wurde die Hündin mehrfach vom Führer unterstützt, stieg aus und wurde neu geschickt. Offene Wasserflächen und weitere Schilfgürtel blieben ohne Kontrolle oder wurden nicht erreicht. Selbstständiges und fehlerfreies Bringen einer Ente aus dem Gewässer nach Schussabgabe und beim Verlorensuchen aus der Deckung.

Lana von der Madlage

Gruppe 3
RO Georg Bierschenk,Theodor Clausen,Joachim Weeger

PNr. 67 Lana von der Madlage, 0 Preis, 0 Punkte, Fw. sg, Führer: Ludger Meyer

Die Hündin ging auf einfachen Befehl ca. 10 m ins Wasser (mooriger Untergrund) kehrte um und stöberte anschließend im Schilfgürtel, Der Führer bekam die Hündin nicht weit genug auf bzw. über die
Wasserfläche. Die Hündin konnte die Prüfung nicht bestehen.

Mendy von der Madlage

Gruppe 9
RO Gines Gangelhof - Dieter Eichhorn - MUDr. František Nahodil

PNr. 70 Mendy von der Madlage, 1. Preis, 136 Punkte, Fw. v, Führer: Wilhelm Hemme
WASSER; Mendy zeigt eine Stöberarbeit die geprägt ist von Finderwille und Härte, sie stöbert weit und tief in völliger Selbständigkeit. Auch diese Hündin hat unter diesen schwere Bedingungen unsere Erwartungen weit übertroffen 4h bringen von Ente korrekt.
FELD; Die Hündin zeigte uns in allen Gängen ein gleichmäßige und planvolle Suche mit sehr guter Nasenführung und ausgeprägten Finderwillen, steht vor und zeigt Schussruhe das alles in sehr gute Zusammenarbeit mit der Führer. Eine abgerundete sehr gute Vorstellung in allen Prüfungsfächern.

Mio von der Madlage

Gruppe 11
RO Leo Karduck, Michael Heinze, Albrecht Nissen

PNr. 71 Mio von der Madlage, 2. Preis, 131 Punkte, Fw. sg, Führer: Klaus Hemme


Feld: Im ersten Suchengang zeigte die Hündin eine ausdrucksvolle, planmäßige Suche. Sie stand mehrfach Fasanen vor, wobei die Schussruhe bei abstreichendem Wild sowie der Gehorsam ohne Wild mit ,,sehr gut" bewertet werden konnte. In den folgenden Suchengängen konnte sie ihren sehr guten Suchenstil bestätigen. Das Bringen des Federwilds aus der Deckung wurde ohne Beanstandung erledigt.
Wasser: Die Hündin nahm das Wasser nach einmaligem Befehl an. Sie stöberte den ihr zugewiesenen Schilfgürtel kurzzeitig ab und kam zum Führer zurück. Als sie erneut angesetzt wurde, nahm sie das Wasser zögernd an und stöberte verhalten, so dass die Arbeit mit "gut" bewertet wurde. Das Bringen der Ente wurde mit ,"sehr gut" bewertet.

     Ein voller Erfolg auf der Zuchtschau in Esens:

Juni 2009

  

V1 - Mendy von der Madlage                                            

V2 - Nussy von der Madlage vorgestellt von Heike Schmidt

V3 - Hexe von der Tabakshöhe                                          

V4 - Kora von der Madlage vorgestellt von Werner Bertke

V5 - Mio von der Madlage                                                           

    

Es wurde auch etwas an der Leistung der Madlager getan. Geübt wurde mit mehreren Hunden am Wasser. Zu Besuch waren John Petros und Jenni Bidner aus den USA die beide einen Welpen mit in die Staaten genommen haben. 

Hier einige Bilder!!

z 2009 uebung IKP.jpg (270499 Byte) z 2009 uebung IKP b.jpg (200882 Byte) Mio

   Hier sind einige Bilder vom 30.08.2009 

z 20090830 Quin Pace Quentos0001.JPG (127286 Byte) z 20090830 Quin Pace Quentos0002.JPG (190746 Byte) z 20090830 Quin Pace Quentos0003.JPG (108845 Byte) z 20090830 Quin Pace Quentos0004.JPG (117289 Byte) z 20090830 Quin Pace Quentos0005.JPG (104928 Byte) z 20090830 Quin Pace Quentos0006.JPG (193633 Byte) z 20090830 Quin Pace Quentos0007.JPG (127690 Byte) z 20090830 Quin Pace Quentos0008.JPG (201148 Byte)

z Quin Pace Quentos 0407090001.JPG (80689 Byte) z Quin Pace Quentos 0407090002.JPG (76541 Byte) z Quin Pace Quentos 0407090003.JPG (56945 Byte) z Quin Pace Quentos 0407090004.JPG (76320 Byte) z Quin Pace Quentos 0407090005.JPG (68492 Byte)

Auch unsere Junghunde müssen mal zum Tierarzt!!

Bei uns in Benstrup hat schon die Apfelernte begonnen!!!!!!!!

Sehen sie selbst!!

Übungswochenende am Wasser

z 2009 üeben Ikp0001.jpg (59727 Byte) z 2009 üeben Ikp0002.jpg (85270 Byte) z 2009 üeben Ikp0004.jpg (59881 Byte)  z 2009 üeben Ikp0005.jpg (70550 Byte) z 2009 üeben Ikp0006.jpg (72655 Byte) z 2009 uebung IKP b.jpg (200882 Byte) z 2009 üeben Ikp0007.jpg (75801 Byte) z 2009 üeben Ikp0008.jpg (51716 Byte) z 2009 üeben Ikp0009.jpg (64887 Byte) z 2009 üeben Ikp0010.jpg (55092 Byte) z 2009 üeben Ikp0011.jpg (53662 Byte)  

z 2009 üeben Ikp0014.jpg (66558 Byte) z 2009 üeben Ikp0015.jpg (37364 Byte) z 2009 üeben Ikp0016.jpg (56059 Byte)

 

z 2009 üeben Ikp0018.jpg (76101 Byte) 

 

 Hier einige Bilder vom Reviergang am 30.06.09.  Es dauerte nur 5 min bis Quin in einem tiefen Graben verschwand und entsprechend verdreckt wieder zum Vorschein kam.

z Pace Quin Quentos 3006090001.JPG (156118 Byte) z Pace Quin Quentos 3006090002.JPG (91611 Byte) z Pace Quin Quentos 3006090003.JPG (159974 Byte) z Pace Quin Quentos 3006090004.JPG (173916 Byte) z Pace Quin Quentos 3006090005.JPG (165661 Byte) z Pace Quin Quentos 3006090006.JPG (161524 Byte) z Pace Quin Quentos 3006090007.JPG (166896 Byte) z Pace Quin Quentos 3006090008.JPG (153794 Byte)

Drückjagd in der Eifel

                                  

Jetzt am Wochenende durften wir an einem für uns besonderem jagdlichen Ereignis teilnehmen. Wir waren geladen auf einer Drückjagd. Die Jagd fand in der Eifel statt und wir können nur sagen es war sehr beeindruckend und hervorragend Organisiert und Durchgeführt. Unser besonderer Dank gilt dem Thomas Sistig, der sich hervorragend um uns gekümmert hat.

 

Herzliches Dankeschön und Gratulation für eine solche Jagd.

Oben rechts mein erstes Stück Rotwild (ein Schmaltier)!!

   Nussy 

 

Die Beiden Junghündinnen Nussy (braun) und Nala (schwarz) von der Madlage haben sich in diesem Umfeld toll entwickelt. Ich bin mir sicher, wir werden noch einiges von den beiden Kurzhaar-Damen hören.

  Nala

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luco von der Madlage mit Führer Menno Muller nach erfolgreicher Zuchtschau in den Niederlanden.

Formwert: V1 , CAC , CACIB, BOB, Niederländische Champion ( 4x Formwert V1)

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

  Herzlichen Glückwunsch für alle die an der diesjährigen Zuchtschau in Esens teilgenommen haben!

Hier ein Gruppenbild von der Zuchtschau. vl.: Lona, Luco, Mio, Inga, Lou, Gessy, Mendy und Kora

Herzlichen Glückwunsch Norbert Zipf mit Familie, der mit Laika die Solms im ersten Preis (alles 4) bestanden hat und jetzt auch noch die VGP im ersten Preis. Und wer weiß vielleicht ist ja auch mal eine IKP drin!!

 

Herzlichen Glückwunsch auch Heiner Selhorst (Lady) und Andreas Stolle (Lou)  zum Bestehen der VGP.

Sowie auch Klaus Meiners der bei uns im Klub seine Hündin Lona als Erstlingsführer im I. Preis mit 330 Pkt. geführt hat.

Es ist eine tolle und hoch anzurechnende Leistung seinen Hund ins DGStB zu bekommen.

Dies ist Lady von der Madlage, hier zeigt sie eine ihrer Stärken!!

Lord wurde vorgestellt von seiner Führerin Luise Fredeweß und erhielt ein dickes V2 als Formwert. Herzlichen Glückwunsch

 

Auch diesen Führern gratuliere ich ganz herzlich zu den erreichten Formwerten.

Hier auf der Zuchtschau in Springe ist Kim mit einem V2 beurteilt worden. 

Herzlichen Glückwunsch dem Besitzer und Danke an M. Heinze für die Vorstellung.

 

 

Hier ein Bild von Lo, ihr Besitzer jagd mit ihr in Italien erfolgreich auf Nieder - und Hochwild. Es freut mich zu hören, dass er sehr mit ihr zufrieden ist. Auf diesem Weg bedanke ich mich ganz Herzlich  für die geschriebenen Zeilen und das schöne Photo.

Danke

Lou von der Madlage hat jetzt ein tolles Zuhause in Ostfriesland und darf auf der Nordseeinsel Langeoog den Fasanen nachstellen.

    Lou erhielt ein V als Formwert.

Kim von der Madlage wird in der Zukunft hoffentlich erfolgreich in Burgdorf jagen.

Herzlichen Glückwunsch für die Besitzer von Kim, sie erhielt auf der Zuchtschau in Hannover ein schönes V2. Zur Zeit wird sie für die VGP vorbereitet,  hier wünsche ich viel Erfolg.

Dies ist Lana von der Madlage, sie macht sich zur Zufriedenheit aller sehr gut.

Sie hat die Solms im ersten Preis alles 4 und 4h in der Suche. Herzlichen Glückwunsch

 

Lexa hat sich super entwickelt ist nur leider krank (Herz), hoffen wir dass beste und wünschen noch viele gemeinsame jagdlichen Erlebnisse.

Auch Luco darf sich sehen lassen!!

Er lebt jetzt in den Niederlanden und wird dort auf seine spätere Eigenschaft als Jagdhund und Familienhund vorbereitet. Weiter So..!

Auf der Zuchtschau erhielt Luco SG 1(Esens) und ein V in Holland.

Herzlichen Glückwunsch

  Kora von der Madlage  hat ihre HZP (195 Pkt.) und die Solms 1. Preis bestanden. Gratulation und Grüsse

.

 

Hier ein paar aktuelle Bilder des M-Wurfes und weitere Erfolge auf den laufenden Prüfungen:

 

Mio hat ihre Solms im 1. Preis bestanden.

        

Auch Mendy hat jetzt die Solms (Jugendsolms)  im ersten Preis  bestanden. 

Als Zugabe war sie auch noch Suchensieger, mit einer 4h in der Suche.

Minto  mit 5 Monaten in Frankreich

Hier ganz aktuelle Bilder Minto mit 7 Monaten bei der Arbeit auf Hühnern.

 

Es ist geschafft, Mendy und Mio haben beide ihr Jugend - Derby im ersten Preis bestanden. Mio hat sogar noch ein 4h im vorstehen erhalten und dies alles mit gerade mal knapp 6 Monaten. Mendy konnte mit ihren 8 Monaten auf der Zuchtschau überzeugen und setzte sich gegen 17 Junghündinnen durch und bekam ihr SG 1 als Formwert.

Mio erhielt ein einen sehr guten Formwertbericht. Sie entspricht absolut dem Standart. Herr Dieter Krause war als Formwertrichter merklich von den beiden jungen Hündinnen beeindruckt. Hoffen wir, das sie sich weiter so entwickeln.

 

Die Dr. Kleemann Zuchtausleseprüfung 2008 in Bad Nenndorf  

war für uns ein voller Erfolg. Die schöne und wildreiche Prüfung ist vorbei, was bleibt ist die Erinnerung an schöne Stunden mit alten und auch neuen Freunden. Allen Verantwortlichen hier nochmals ein herzliches Dankeschön für die Ausrichtung einer Prüfung solchen Umfangs mit knapp 130 Hunden. 

Unsere Kurzhaar- Damen Gessy, Inga und Ilka konnten leider nicht alle die Prüfung im ersten Preis bestehen. Gessy hat uns eine ganz tolle Suchenarbeit gezeigt, wofür sie ein 4h erhalten hat. Sie lag im Gesamtergebnis auf Platz 7 von allen Hunden.  Ich denke wir können zufrieden sein. Bei Inga die für ihre Suche und ihre Vorsteharbeiten ein 4h bekommen hat, war die Prüfung am Wasser vorbei. Hier zeigte die läufig werdene Hündin eine super Wasserarbeit, nur beim bringen der Ente zeigte die Hündin erstmalig ungehorsam und konnte somit die Prüfung nicht bestehen (Schei... Hitze). Auch Ilka geführt von Bernd Krüger zeigte schöne Arbeiten aber es gelang ihr nicht die Fasanen festzumachen. Die Tochter von Ella KS von der Madlage geführt von Herrn Hofstetter bekam ein 4h in der Suche (Argo Seehof) und wurde zweite in der Stichsuche am Sonntag (Res CACIT). Alle erhielten den Formwert V auf dieser großen Prüfung.

 

Richterbericht  Kleemann Gessy und Inga

Alle Ergebnisse und Bilder finden sie unter Kleemann 2008

beide in Gruppe 26

KS Gessy von der Madlage 

Inga Programm 

 

Besuch ist auch bei unseren Hunden immer wieder gerne gesehen.

Nach dem Üben für die Btr. Prüfung gab es ein gemeinsames Photoshooting und einige Spielminuten. Die Überraschung kam am Nachmittag, wo fast alle mit auf die Fuchsjagd durften.

Auf dem Bild sind zu sehen: v.L.     

Falke vom Kronsberg, Flora von der Madlage, Bella , Gessy von der Madlage, Janosch von der Madlage und Puschel von Anna-Linda 

 

 

 

 

VGP in Augustendorf

 

Mitte November  konnte ich mit meinem Vater bei uns im Revier erfolgreich an der VGP teilnehmen. Es war eine sehr harmonische Prüfung, für die ich mich bei allen beteiligten bedanken möchte. Es war schön meinem Vater als Suchensieger gratulieren zu dürfen.

Gana von der Madlage

D 1 (2*4h Suche u. Vorstehen), sg (j), S 1,

VGP I (322 Pkt.) (4h Suche)

Gessy von der Madlage

D 1, sg 2 (j), S 3, S1,

VGP I (319 Pkt.)

 

 

Flora mit mir auf der ersten VSWP des Klub-Nordwest e.V., hier gerade überglücklich und schweißgebadet nach nur 20 min. erfolgreich auf der 20 Stunden-Fährte am Stück. Auch unser Vorsitzender Ludwig Adden und unser Zuchtwart Heinrich Henken waren sehr mit der Arbeit meiner Hündin zufrieden.

Flora hat bis dato 2 Erfolgreiche Nachsuchen gemeistert!

 

 

Dr.-Kleemann Zuchtauslesprüfung im Jahr 2000 in München

Mein Vater mit Bonny KS von der Madlage als beste Hündin der Prüfung (2*4h, Wasser und Nase)

 

Vater und Sohn mit Hunden aus dem eigenen Zwinger.

 

Bella mit Welpen und Christin

 

 

Zuchtschau in Esens  Ella von der Madlage V1

 

Esta von der Madlage D, S, VGP, IKP, sg1, HD 0

 

Eiko von der Madlage DI, SI, IKP I (136 Pkt.), HD 0, V1,

 

Fine und Festa von der Madlage mit ihren Besitzern aus den USA 

Mit Fine ist zur Zeit ein Wurf in den Staaten geplant mehr Info unter http://www.redearthoutfitters.com/dogindex.html

Sg 1j Festa (Gayla Combes) und Sg 2j Fine (John Petros)